Aktuelles zur CORONA-HYSTERIE: Eindrucksvoller Auftritt von Robert F. Kennedy zur Unterstützung des Covid-19-Referendums in Bern!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerekschafter/Innen-Arbeitsktreis (AK) kämpfen wir bekanntermaßen vehement immer weiter gegen die CORONA-HYSTERIE (http://ak-gewerkschafter.com/?s=corona).

Dabei leugnen wir ja nicht das Virus, siondern greifen ganz klar die unangemessenen Regierungs-Maßnahmen an, die gegen das Virus Schutz bieten sollen.

Am 12.11.2021 hielt  Robert F. Kennedy in Bern eine Rede von epochaler Bedeutung gegen diesen Wahnsinn, über deren Berichterstattung wir den nachstehenden Beitrag gepostet haben.

Es geht nicht um Gesundheit, es geht um die Demokratie

Eindrucksvoller Auftritt von Robert F. Kennedy zur Unterstützung des Covid-19-Referendums.

Veröffentlicht am 12. November 2021 von Red.

Rechtsanwalt Philipp Kruse, Catherine Austin Fitts und Robert F. Kennedy Jr. (v.l.n.r.)

«Wir erleben einen Staatsstreich gegen die liberalen Demokratien der Welt.» Dies erklärte Robert F. Kennedy, Konsumentenanwalt, Bürgerrechtler und Neffe des ehemaligen Präsidenten an einer gemeinsamen Medienkonferenz mit der kritischen Ärztevereinigung Aletheia heute Freitag in Rapperswil bei Bern (ab Min. 57:20) Kennedy ist auch Gründer der «Childrens Health Defense», die sich seit Jahrzehnten gegen Impfschäden und Umweltvewrgiftung zur Wehr setzt.

Die Pandemie sei nicht als Gesundheitskrise behandelt, sondern von Anfang an von Gesundheitstechnokraten, Wall Street und den grossen Tech-Konzernen militarisiert und monetisiert worden.

Ist es ein Zufall, fragte Kennedy, dass ausgerechnet die Technokraten aus dem Silicon-Valley, die für die weltweite Umsetzung der Zensur verantwortlich sind, während der Pandemie Nutzniesser der grössten Umverteilung in der Geschichte der Menschheit geworden seien.

Den Nutzen der Impfung stellte Kennedy grundsätzlich in Frage und wies auf einen verborgenen Umstand der ursprünglichen Studie zur provisorischen Zulassung des mRNA-Impstoffs von Pfizer/BioNTech hin: Da wurde nämlich nur die Sterblichkeit an Covid-19 betrachtet, nicht aber die gesamte Sterblichkeit, die für die Geimpften fast 1,4 mal höher lag als für die Ungeimpften der Placebogruppe (20 zu 14 Todesfälle). Unter anderem sind Herzinfarkte unter den Geimpften fünfmal häufiger als unter den Ungeimpften.

Bezeichnend ist für Kennedy, dass mit Beginn der Pandemie sofort die Bürgerrechte eingeschränkt wurden, allen voran das Recht auf freie Meinungsäusserung – unerlässlich für die Demokratie. Besonders stossend sei die Einschränkung der Religionsfreiheit: Eine Million Kirchen wurden für ein Jahr geschlossen, während die Alkoholläden offen blieben.

Kennedy legt grosse Hoffnungen in die Schweiz. Sie sei das einzige Land, in dem das Volk über die Massnahmen abstimmen könnten. Eine Ablehnung des Covid-19-Gesetzes würde die ganze Welt inspirieren, eine Zustimmung aber auch nicht wenige Hoffnungen zerschlagen.

«Die Schweiz ist ein Leuchtturm der Demokratie», sagte Catherine Austin Fitts, stellvertretende Ministerin für Wohnungsbau in der Regierung von George W. Bush und Finanzberaterin (ab Min. 52:30). Das Abstimmungsresultat vom 28. November sei wichtig für die ganze Welt.

Die Covid-19 Gesetze weltweit seien drakonisch, urteilte Austin Fitts. Durch die gemeinsame digitale Datenbank würden sie den Zentralbanken die Möglichkeit geben, alle Konten und Transaktionen zu kontrollieren. Bei der bevorstehenden Abstimmung gehe es nicht um einen Entscheid zwischen Demokratie.


Quelle:

Medienkonferenz der Ärztevereinigung Aletheia mit Robert F. Kennedy, 12. November 2021 – 12. November 2021

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage der CORONA-TRANSITION lesen.

> https://corona-transition.org/es-geht-nicht-um-gesundheit-es-geht-um-die-demokratie !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und nachstehend die komplette Rede per Youtube-Video, das  n o c h  nicht gelöscht ist.

Unser AK-Rechercheteam nimmt dies wieder zum Anlass, seine Informationstätigkeit gegen den Abbau unserer demokratischen Rechte verstärkt fortzusetzen.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************

Unser AK-Recherche-Team informiert:

Mit Satire zum Auflockern beginnen wir wieder!

Und ab hier wird es wieder sehr ernst!

Booster, Booster, ballaballa

Auffrisch-Impfungen….; Bild: Collage

Sie können einem leid tun. Sie sind auf billige Propaganda und leere Versprechungen reingefallen, haben ernsthaft geglaubt, sie würden unsterblich werden, wenn sie nur einen „kleinen Pieks“ zulassen würden: Die geimpften Schlafschafe.

Denn nun steht das vorläufige Ergebnis fest und es ist erschütternd: Vor allem bei der Gruppe der Ü60-Jährigen, die ohnehin am gefährdetsten für eine schwere Erkrankung ist und die ja besonders geschützt werden sollte, lässt die Wirkung schneller nach als angepriesen. Mittlerweile ist in dieser Gruppe fast jeder zweite Krankenhausfall (45,1 Prozent) Opfer des sogenannten Impf-Durchbruchs geworden.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://journalistenwatch.com/2021/11/14/ist-booster-impfung !

Innenminister Bouillon ist an Covid-19 erkrankt

Foto: dpa Klaus Bouillon (CDU), Innenminister des Saarlandes. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Saarbrücken (dpa/lrs) – Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine Ministeriumssprecherin bestätigte am Samstagabend eine entsprechende Meldung des Saarländischen Rundfunks. Der 73-Jährige sei doppelt geimpft und bereits geboostert – das heißt, er hatte auch eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Kompletten Beitrag nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://www.sueddeutsche.de/politik/regierung-saarbruecken-innenminister-bouillon-ist-an-covid-19-erkrankt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-211113-99-986712 !

„Mysteriöse Krankheitswelle“ überwältigt Australien, USA, Schweden und andere Länder. Notaufnahmen überfüllt, doch nicht mit Corona-Patienten. Bundesstaat West-Australien Zero Covid, volle Krankenhäuser. Gemeinsamer Nenner- Hohe Impfqouten.

Nach Teil-Lockdown-Beschluss der Regierung Straßenschlachten in Den Haag

Demonstranten werfen Ziegelsteine ++ Polizei setzt Wasserwerfer ein

Quelle: BILD/André Krzykowski, Sebastian Prengel

Zerstörung und Chaos wegen neuer Corona-Maßnahmen in den Niederlanden!

In der Großstadt Den Haag ist es am Freitagabend zu erheblichen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

▶︎ Noch-Premierminister Mark Rutte (54) hatte am Abend bekannt gegeben, dass es in den kommenden drei Wochen zu deutlichen Einschränkungen aufgrund von steigenden Corona-Zahlen kommt.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/nach-teil-lockdown-beschluss-der-regierung-strassenschlachten-in-den-haag-78230694.bild.html !

Weitere Infos werden in diesen Beitrag nicht mehr eingestellt! Ein neuer Beitrag zum Thema ist auf unserer Homepage online!

 

D. Altpeter, J. Marquis, H. J. Kaltenbach, W. Erbe u. M. Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.