Wolfgang Erbe informiert über folgende Themen: Petition Abschiebestopp JETZT! / Wo ist „Trenton“ ? / Weitere Unklarheiten über Migranten auf US-Marineschiff!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein weiteres Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erhalten.

Dieses informiert über folgende Themen:

„Petition Abschiebestopp Jetzt!“

„Wo ist die ´Trenton´?“

„Weiter Unklarheit über Migranten auf US-Marineschiff!“

Wir haben das komplette Info-Potpourri nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

Petition Abschiebestopp Jetzt! + Wo ist die „Trenton“? – Weiter Unklarheit über Migranten auf US-Marineschiff
 
 
 
 
Freitag, 15. Juni 2018

Wo ist die „Trenton“? – Weiter Unklarheit über Migranten auf US-Marineschiff

Auch drei Tage nach der Rettung von rund 40 Überlebenden eines Flüchtlingsunglücks im Mittelmeer herrscht Unklarheit über deren Schicksal und den Verbleib des US-Marineschiffes, das sie aufgenommen hatte.

Die „Trenton“ hatte die Migranten am Dienstag vor Libyen gerettet und 12 Tote im Meer zurückgelassen. Allerdings war auch am Freitagvormittag noch unklar, wo das Schiff mit den Überlebenden ist und ob sie in Italien anlanden dürfen, wie eine Sprecherin des UN-Flüchtlingswerkes UNHCR der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Auch ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM), erklärte: „Man weiß immer noch nichts.“ Die italienische Küstenwache ist an der Koordination offenbar nicht beteiligt, denn es gibt keine öffentliche Kommunikation über den Fall. Es hatte zunächst geheißen, dass die „Trenton“ vor Augusta in Sizilien sei, aber auch das war nicht gesichert.

Italiens Innenminister Matteo Salvini von der fremdenfeindlichen Lega will vor allem privaten Seenotrettern die Einfahrt nach Italien verbieten. So ist es bereits mit der „Aquarius“ geschehen. Das Schiff der Hilfsorganisation SOS Mediterranee ist deshalb auf dem Weg nach Spanien.

Salvini sagte am Donnerstagabend auf die Frage nach der „Trenton“ lediglich: „Wir arbeiten daran.“ Das Problem seien nicht die 40 Migranten an Bord des US-Schiffes, sondern die 650 000 Migranten, die in Italien die vergangenen Jahre angekommen seien.

Quelle: n-tv.de , dpa

https://www.n-tv.de/ticker/Weiter-Unklarheit-ueber-Migranten-auf-US-Marineschiff-article20481802.html

Rettung der Migranten durch die Trenton:
 

USNS Trenton Statement: June 2018

June 12, 2018 at 7:41 PM UTC
 
U.S. Naval Forces Europe-Africa Public Affairs
 

On June 12, 2018 USNS Trenton, in accordance with its obligations under international law, rendered assistance to mariners in distress that it encountered while conducting routine operations in the Mediterranean Sea.

  1. people have been recovered and are being provided food, water, and medical care on board Trenton.

U.S. authorities are coordinating with our international partners to determine their ultimate disposition.

 
 
Rettung von Geflüchteten
 
Totalversagen der Regierung
 
Asylstreit in der Union – Wie schädlich Seehofers Flüchtlings-Plan für die deutsche Wirtschaft wäre
 
Im Streit um die Zurückweisung von Flüchtlingen fordert die CSU schärfere Grenzkontrollen. Experten fürchten Milliardenschäden für die Wirtschaft.
 
 
 

 Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.