Werner Schell: „Vermeidbare Notfälle kosten dem Gesundheitssystem Milliarden Euro!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder eine substantiierte und wichtige Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell).

http://www.neuss-erfttal.de/Aktuelles/Image42.jpg

Dieses Mal nimmt Herr Schell sich des Themas „Vermeidbare Notfälle kosten dem Gesundheitssystem Milliarden Euro“ an.

Wir haben seinen Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in seiner Gänze auf unsere Homepage und in die Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=category/gesundheitspolitik)  gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***************************************************************************

Herr Schell teilt mit:

 

http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Bilder/logo.gif

 

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Initiative

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

 

22.07.2016

Vermeidbare Notfälle kosten das Gesundheitssystem Milliarden Euro

Auch während der regulären Praxisöffnungszeiten suchen häufig Menschen auf Eigeninitiative und ohne ärztliche Einweisung die Krankenhäuser auf. Wie das IGES Institut im Auftrag des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) berechnet hat, summieren sich die Kosten für die Aufnahme und die stationäre Behandlung dieser Menschen, denen ein niedergelassener Arzt gut hätte helfen können, auf knapp 4,8 Milliarden Euro jährlich (Info vom 22.07.2016). Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=21722Erkenntnisse, dass die (unterfinanzierten) Notaufnahmen in den Krankenhäusern oftmals missbräuchlich in Anspruch genommen werden, wurden von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk wiederholt vorgestellt: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=20917 – Auch Notarzteinsätze sind oft unnötig – Filmbeitrag informiert > http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Videos/immer_mehr_notarzteinsaetze.mp4 – Die Fehlinanspruchnahmen binden Personal und Sachmittel – und diese fehlen an anderer Stelle!

Werner Schell – Diplom-Verwaltungswirt – Oberamtsrat a.D. – Buchautor/Journalist – Dozent für Pflegerecht

Mitglied im Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V.http://www.medizinjournalisten.de/
http://www.wernerschell.de – Pflegerecht und Gesundheitswesen – Infos auch bei https://www.facebook.com/werner.schell.7

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einladung / Ankündigung:

Bild

Internet: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=21495

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

>>> Falls sich Links nicht direkt öffnen lassen: Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen!

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.

ist Initiator bzw. Mitbegründer des Quartierkonzeptes Neuss-Erfttal.

ist Unterstützer von „Bündnis für GUTE PFLEGE„.

ist Unterstützer der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen„.

tritt für wirksame Patientenrechte und deren Durchsetzung ein.

unterstützt im Rahmen der Selbsthilfe auch Patienten mit Schlaganfall einschließlich deren Angehörige.

ist Mitgründer und Mitglied bei „Runder Tisch Demenz“ (Neuss).

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.