Die Axt im Stellenwald geht weiter um! Massiver Stellenabbau bei „ERICSSON“ in der StädteRegion Aachen ist beschlossene Sache!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema STELLENABBAU (http://ak-gewerkschafter.com/?s=stellenabbau) ist, wie wir es als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) vorausgesehen haben, ist zum „Dauerbrenner“ geworden.

Seit gestern (12.03.2015) steht es fest, dass „ERICSSON“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Ericsson) in Herzogenrath (StädteRegion Aachen) in den kommenden Monaten bis zu 150 Stellen von 580 insgesamt am Standort abbauen will.

Dies ist jedenfalls am gestrigen Tage der Belegschaft auf einer Betriebsversammlung so erklärt worden.

Effizienzsteigerung und Kostensenkung sind hier die Begründung für diesen Stellen-Kahlschlag!

Weltweit will der Konzern bis 2017 eine Milliarde Euro einsparen Bereits am Dienstag, den 10. März 2015 war ein Abbau von 2200 der 17000 Stellen in Schweden angekündigt worden.

Und das wird nach unserer AK-Einschätzung erst der Anfang sein. Kommt die Konzernspitze damit unproblematisch durch, wird das nach diesseitigem Dafürhalten ein Signal für weiteren Stellenabbau sein.

Aus diesem Grunde müssen die Belegschaft, der Betriebsrat und die Gewerkschaft jetzt massive Widerstände gegen dieses, wie wir meinen, dreiste Vorhaben auf Kosten der arbeitenden Menschen aufbauen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.