WeMove.EU informiert und ruft wieder gegen die Plastikflut auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns eine weitere Appellation von WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu) gegen die Plastikflut erreicht.

Diese haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/categoriy/kampagnen) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*******************************************************

WeMove.EU informiert und ruft auf:

Hallo Manni Engelhardt,

Mikroplastik taucht überall auf: im Grundwasser, in den Meeren – inzwischen finden Forscher/innen es sogar in Obst und Gemüse. [1] [2]

Genau deswegen haben wir für das Verbot von Einwegplastik, das der Umwelt und unserer Gesundheit so sehr schadet, gekämpft. Und wir haben gewonnen. Das EU-Verbot wurde beschlossen. Aber jetzt, wo es umgesetzt werden soll, setzen die Hersteller alles daran, Ausnahmen zu fordern.

Sie behaupten zum Beispiel, eine Chipsverpackung könne wiederverwendet werden, also handele es sich nicht um Einwegplastik. Eine derartige Auslegung des Gesetzestextes würde das Verbot wirkungslos machen.

Zum Glück zahlt sich unser langjähriger Widerstand aus: Schon früh hat uns der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, versprochen, uns zu unterstützen. [3] Wir müssen ihn jetzt an dieses Versprechen erinnern, denn er ist derjenige, der den Herstellern und ihrem Lobbytreiben Einhalt gebieten kann.

Appell jetzt unterzeichnen

Frans Timmermans hat schon 2017 versprochen, er sei unser Verbündeter. Hier bei der Übergabe unserer Unterschriften.

Den Kampf für ein Verbot von Einwegplastik konnten wir nur in einem breiten Bündnis von Partnern und mit ganz viel Druck von unten gewinnen. Wir waren erfolgreich, weil Hunderttausende von uns aktiv wurden. Wir plakatierten Brüssel mit Postern von Tieren, die an Plastik verendeten. Wir twitterten Timmermans direkt, schrieben Tausende E-Mails ans Europaparlament und waren mit Aktionen in Brüssel vertreten.

Aber wir wissen, dass wir jetzt wachsam bleiben müssen. Ein Verbot muss in der EU über Richtlinien in die Praxis umgesetzt werden. Das ist die Stunde der Fachleute, Bürokraten – und auch der Hersteller, die auf hohe Gewinne verzichten müssen, wenn das Verbot konsequent umgesetzt wird. Sie schicken Anwälte und Lobbyisten, drehen Worte hin und her, bis Schlupflöcher groß wie Scheunentore sind.

Im Moment versuchen sie, möglichste viele Arten von Kunststoff von dem Gesetz auszunehmen. Die Folge wäre: Einwegprodukte könnten mit solchen Ausnahmekunststoffen weiter produziert werden. Das Gesetz wäre nutzlos – und das können wir nicht zulassen.

Es liegt jetzt an uns allen, den Herstellern eine klare Absage zu erteilen. Und es liegt an uns, Frans Timmermans darauf aufmerksam zu machen. Machen Sie mit!

Appell jetzt unterzeichnen

Vögel und Schildkröten, die an Trinkhalmen verenden, Mikroplastik in unserem Essen: Wir wollen, dass das endlich aufhört. Und wir werden so lange aktiv sein, bis – und das ist nur ein erster Schritt – Einwegplastik vom Markt ist. Bitte unterschreiben auch Sie unseren Appell und teilen Sie ihn mit Freundinnen und Freunden.

Freundliche Grüße aus Lübeck

Jörg Rohwedder (Lübeck)
David Schwartz (London)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove Europe Team

PS: 92% der Bürgerinnen und Bürger Europas erwarten von ihren Regierungen, dass sie konsquente Maßnahmen gegen Einwegplastik ergreifen. [4] Wenn das mit diesem Gesetz nicht gelingt, dann nehmen unsere Gesundheit, die Umwelt und auch die Demokratie in Europa erheblichen Schaden.

Appell unterzeichnen.

Referenzen:

[1] https://www.npr.org/sections/thesalt/2018/08/20/636845604/beer-drinking-water-and-fish-tiny-plastic-is-everywhere?t=1597226680821

[2] https://www.researchgate.net/publication/341513246_Micro-_and_nano-plastics_in_edible_fruit_and_vegetables_The_first_diet_risks_assessment_for_the_general_population

https://www.nature.com/articles/s41565-020-0707-4

[3] https://twitter.com/TimmermansEU/status/912621524959547392

[4] Flash Eurobarometer 388 – Attitudes of Europeans towards waste management and resource efficiency P144- T35

WeMove Europe ist eine unabhängige und wertebasierte Organisation, die Macht von unten aufbauen will, um Europa zu verändern, für uns alle, für künftige Generationen und für den Planeten. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Diese Nachricht darf kopiert, verbreitet und auf eigenen Servern gespiegelt und verlinkt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin | www.wemove.eu/de | Datenschutzerklärung

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.