I. UPDATE! Kollege Heinz-J. Kaltenbach informiert inmitten der CORONA.HYSTERIE: Natürliche Antikörper sind dem Impfstoff gegen COVID-19 überlegen! Unser AK-Rechercheteam findet Winston Churchills Spruch „Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe“ in Bezug auf das RKI bestätigt! Und bringt anderes mehr in diesem Beitrag!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Heinz-J. Kaltenbach (http://ak-gewerkschafter.com/?s=kaltenbach) hat uns einen hochinteressanten Beitrag zukommen lassen.

Darin wird mitgeteilt, dass die die Enthüllungsplattform „Project Veritas“ erneut mit versteckter Kamera zugeschlagen hat. Gefilmt wurden diesmal drei Pfizer-Wissenschaftler. Alle drei waren sich einig, dass natürliche Antikörper, die nach einer COVID-19-Infektion gebildet werden, dem Impfstoff überlegen sind.  

Wir haben diesen Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnagme auf unsere Homepage gepostet.

Unserem AK-Rechercheteam ist dies wieder ein Anlass mehr, weitere Infos mit Daten und Fakten gegen die CORONA-HYSTERIE (http://ak-gewerkschafter.com/?s=corona) zu recherchieren.

Diese findet Ihr dann wieder unter diesem Beitrag.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************

Kollege Heinz-J. Kaltenbach informiert:

Pfizer-Wissenschaftler: „Ihre Antikörper sind wahrscheinlich besser als der Impfstoff“

 

In ihrer neuesten Folge der Serie „Covid-19 Vaccine Exposed“ hat die Enthüllungsplattform Project Veritas erneut mit versteckter Kamera zugeschlagen. Gefilmt wurden diesmal drei Pfizer-Wissenschaftler. Alle drei waren sich einig, dass natürliche Antikörper, die nach einer COVID-19-Infektion gebildet werden, dem Impfstoff überlegen sind. Ein Wissenschaftler sagte sogar, er würde für ein „böses Unternehmen“ arbeiten.

Quelle: Gettyimages.ru © NurPhoto / Kontributor

Letzte Woche berichtete RT DE über zwei Mitarbeiter von Johnson & Johnson, die heimlich in einem Undercover-Video gefilmt wurden und dabei ihren hauseigenen Impfstoff kritisierten. Die von James O’Keefe geleitete konservative US-Enthüllungsplattform Project Veritas veröffentlichte das Video darauf in den Vereinigten Staaten. Diese Woche hat Project Veritas Teil 4 seiner #CovidVaxExposed-Serie veröffentlicht.

Das zehnminütige Video zeigt drei Wissenschaftler von Pfizer, die erklären, dass der Impfstoff ihres Unternehmens nicht so wirksam sei wie die natürliche Immunität gegen COVID-19.

So sagte etwa Nick Karl, ein Wissenschaftler, der direkt an der Herstellung des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer beteiligt ist, dass die natürliche Immunität wirksamer sei als der experimentelle Impfstoff. Er betonte:

„Wenn jemand von Natur aus immun ist – wie bei COVID – hat man wahrscheinlich mehr Antikörper gegen das Virus. Wenn man das Virus tatsächlich bekommt, fängt man an, Antikörper gegen mehrere Teile des Virus zu produzieren. (…) Also sind die Antikörper zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich besser als bei der (COVID-) Impfung.“

Karl bestand aber darauf, dass Impfvorschriften immer noch eine gute Sache seien. Als die Journalistin ihn fragte, wie man die Ungeimpften geimpft bekommen könnte, antwortete er ähnlich wie ein Mitarbeiter von Johnson & Johnson im letzten verdeckten Video von Project Veritas. Der Wissenschaftler sagte:

„Die Stadt (New York) braucht Impfpässe und so weiter. Es geht nur darum, es für Ungeimpfte so unbequem zu machen, dass sie sagen: ‚Scheiß drauf. Ich werde mich impfen lassen.‘ Verstehen Sie?“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Den kompletten Beitrag könnt Ihr nach dem Anklicken des nachstehenden Links direkt auf der Homepage von  lesen.

> https://de.rt.com/nordamerika/125246-pfizer-wissenschaftler-ihre-antikorper-sind/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unser AK-Recherche-Team informiert:

Mit Satire zum Auflockern beginnen wir wieder!

Und ab hier wird es wieder sehr ernst!

THE WORLD NEWS 

09.19,2921

Gewerkschaftssitz gestürmt: Schwere Ausschreitungen bei Corona-Protesten in Rom

Rom –

Bei Protesten gegen die Corona-Politik der italienischen Regierung ist es in Rom zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mehrere Tausend Demonstranten zogen am Samstag durch die Straßen der Hauptstadt und gerieten immer wieder mit der Polizei aneinander.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://twnews.it/de-news/gewerkschaftssitz-gesturmt-schwere-ausschreitungen-bei-corona-protesten-in-rom !

Hallo Ihr Lieben,

für heute, Freitag, 8.10. 2021, 18 Uhr,

Ort: Aachen, Markt (!)

lädt Yasin Kaddori zu einer, inzwischen polizeilich genehmigten, Mahnwache/Kundgebung zur „Unverhältnismäßigkeit der Cororna-Maßnahmen“ ein. „Bringt Eure Plakate mit“ schreibt Yasin.

Aufklärung tut not!

Widerständige Grüße!

Helene+Ansgar

52146 Würselen

‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ < www.ac-frieden.de >

Aachener Bürgerinitiative „Gute Nachbarschaft mit Russland“

Kampagne: NATO raus – raus aus der NATO < www.NATOraus.de >

Freidenker-Netzwerk ‚Demokratischer Widerstand‘

Rechtsgutachten “Verfassungswidrigkeit indirekter COVID-19-Impfzwang”

Pressemitteilung, 5. Oktober 2021

2G, 3G, Vorenthaltung der Verdienstausfallentschädigung
Alle Benachteiligungen Ungeimpfter sind verfassungswidrig!

Sämtliche 2G- und 3G-Regeln, insbesondere 3G mit kostenpflichtigem Test, die Benachteiligung bei Quarantänepflichten sowie das Vorenthalten der Verdienstausfallentschädigung für Ungeimpfte sind mit dem Grundgesetz unvereinbar und verstoßen gegen die Grundrechte der Betroffenen. Das ist das Ergebnis eines Rechtsgutachtens des Freiburger Staatsrechtlers Professor Dr. Dietrich Murswiek, das im Auftrag der „Initiative freie Impfentscheidung e.V.“ erstellt wurde.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://impfentscheidung.online/rechtsgutachten-verfassungswidrigkeit-impfzwang/ !

Aktuelles

Medienanfragen

Spahn missachtete Pressefreiheit

22.09.2021

Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt die Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts vom gestrigen Dienstag zum presserechtlichen Auskunftsanspruch auf Bundesebene (BVerwG 6 A 10.20).

Darin stellt das BVerwG klar, dass die Praxis des Gesundheitsministeriums unter Minister Spahn, Medienanfragen gezielt zu verschleppen, nicht mit der Pressefreiheit vereinbar ist.

„Mit der Urteilsbegründung hat das Bundesverwaltungsgericht Minister Spahn und dem Gesundheitsministerium eine dringend notwendige Lektion zum Thema Pressefreiheit erteilt“, so DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://www.djv.de/startseite/service/news-kalender/detail/aktuelles/news-minister-spahn-missachtete-pressefreiheit !

In Berliner Wohnung

„Kraken im Impfstoff“: In Berlin entsteht Deutschlands wirrste Covid-Propaganda

Stehen dem „Corona-Ausschuss“ vor und moderieren ihn: Viviane Fischer und Reiner Füllmich.

FOCUS-Online-Reporter Ulf Lüdeke (Berlin)

Donnerstag, den 07.10.2021

Seit mehr als einem Jahr verbreiten Verschwörungstheoretiker von der Stiftung „Corona-Ausschuss“ in Berlin über einen Youtube-Kanal stundenlang Hetze und Lügen über diePandemie. Produziert werden die Sendungen von einer Firma, die erfolgreich auch für ARD und ZDF arbeitete. Nun bemüht sich die Stiftung sogar um Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

6000 Ärzte kritisieren Corona-Politik als mögliches «Verbrechen gegen die Menschlichkeit»

Die internationale Erklärung von tausenden von Ärzten wurde von Dr. Robert Malone verlesen. (Mit Video)

Veröffentlicht am 30. September 2021 von RL.

Mehr dazu inklusive Video blättert sich nach dem Anklickem des hier stehenden Links auf.

> https://corona-transition.org/6000-arzte-kritisieren-corona-politik-als-mogliches-verbrechen-gegen-die !

Wie sagte es einst Winston Churchill:

»Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe…«

Wer nicht glaubt, dass der Mann die Wahrheit gesagt hat, der lese die nachstehende Meldung aus ZDF-LIVEBLOG und vorher die Zahlen aus der offiziellen Statistik der BRD:

Aktuelle Zahlen zum Impfgeschehen gegen COVID-19 in Deutschland und weltweit

Bis zum 05. Oktober 2021 haben in Deutschland rund 57 Millionen Menschen mindestens eine Impfung gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 erhalten, etwa 54 Millionen davon sind bereits vollständig geimpft. Im Hinblick auf die Einwohnerzahl Deutschlands entspricht das bislang einer Impfquote von 68 Prozent mit mindestens einer Impfung beziehungsweise 65 Prozent mit vollständiger Impfserie.

  • RKI: Vermutlich mehr Corona-Geimpfte als gedacht

    Das Robert Koch-Institut (RKI) geht von mehr Corona-Geimpften als in der offiziellen Statistik aus. Es sei anzunehmen, dass unter Erwachsenen in Deutschland bis zu 84 Prozent mindestens einmal geimpft sind und bis zu 80 Prozent bereits die zweite Dosis erhalten haben (Stichtag 5.10.), heißt es in einem aktuellen RKI-Bericht. Die Schätzung beruht auf Bürgerbefragungen und Meldedaten. Laut offizieller Impfquoten-Statistik haben bislang knapp 80 Prozent der Über-18-Jährigen eine erste Dosis bekommen, gut 75 Prozent bereits die Zweite. Zunächst hatte die Funke-Mediengruppe berichtet. 

    Es liege nahe, „dass die im Digitalen Impfquoten-Monitoring berichtete Impfquote als Mindest-Impfquote zu verstehen ist und eine Unterschätzung von bis zu 5 Prozentpunkten für den Anteil mindestens einmal Geimpfter beziehungsweise vollständig Geimpfter angenommen werden kann“, schreibt das RKI. Zur Anschauung: Fünf Prozentpunkte in der Erwachsenenbevölkerung entsprechen grob überschlagen 3,5 Millionen Menschen. 

    Hintergrund ist, das in vom RKI durchgeführten Befragungen deutlich mehr Menschen angeben, bereits geimpft zu sein, als in der Statistik vermerkt sind. Bereits im August hatte das RKI von „gewisser Unsicherheit“ bei der Interpretation von Impfquoten-Daten berichtet. 

    Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum kompletten LIVE-BLOG.

    > https://www.zdf.de/nachrichten/politik/blog-coronavirus-102.html !

Ausgaben von Freitag, 08.10.2021 – MEINUNG UND HINERGRUND

Neue RKI-Auswertung :

Schon mehr Corona-Geimpfte als gemeldet

Die Impfquoten-Daten lassen Raum für Interpretationen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die Impfungen gegen das Coronavirus gehen seit Wochen nur noch langsam voran. Nun zeigt eine frische Schätzung, dass bereits mehr Menschen geschützt sein dürften als gedacht. Was folgt daraus?

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://www.aachener-zeitung.de/panorama/schon-mehr-corona-geimpfte-als-gemeldet_aid-63381699 !

Dazu der nachstehende Leserbrief, dessen Veröffentlichung abzuwarten bleibt?

Sehr geehrte Damen und Herren,

höflich bitte ich um Veröffentlichung der nachstehenden Zeilen zum o. g. Beitrag in Ihrer Zeitungsausgabe vom 08.10.2021.

Mit Verwunderung habe ich den Beitrag zur Kenntnis genommen, denn die jüngsten Veröffentlichungen von „Statista“ (https://de.statista.com/) sagen das Folgende aus:

„Bis zum 05. Oktober 2021 haben in Deutschland rund 57 Millionen Menschen mindestens eine Impfung gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 erhalten, etwa 54 Millionen davon sind bereits vollständig geimpft. Im Hinblick auf die Einwohnerzahl Deutschlands entspricht das bislang einer Impfquote von 68 Prozent mit mindestens einer Impfung beziehungsweise 65 Prozent mit vollständiger Impfserie.“

Jetzt veröffentlicht das Robert Koch-Institut (RKI), dass von mehr Corona-Geimpften als in der offiziellen Statistik ausgegangen werden kann. Es sei anzunehmen, dass unter Erwachsenen in Deutschland bis zu 84 Prozent mindestens einmal geimpft sind und bis zu 80 Prozent bereits die zweite Dosis erhalten haben (Stichtag 5.10.). So heißt es jedenfalls im Beitrag der Aachener Zeitung.

Auf effektive Fakten kann sich das RKI mit dieser Aussage nicht stützen. Deswegen ist das nicht nur aus meiner Sicht Kaffeesatzleserei.

Wie sagte es doch einst Winston Churchill:  »Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe…«

Als jemand, der das Coronavirus  n i c h t  leugnet, wohl aber die Angemessenheit der Bekämpfungsmaßnahmen infrage stellt, fühle ich mich auch durch diese unsubstantiierte Äusserung des RKI gegenüber der offiziellen Zahlen bestätigt.

Für die Veröffentlichung sage ich Ihnen meinen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Engelhardt

Freunder Landstr. 100

52078 Aachen

Mobil: 01719161493

NACHFRAGE ZUR LESERBRIEFVERÖFFENTLICHUNG VOM 11.10.2021 AN DEN AZ-/AN-CHEFREDAKTEUER THOMAS THELEN:

Sehr geehrter Herr Thelen,

am 08.10.2021 habe ich den nachstehenden Leserbrief zum im Betreff genannten Thema verfasst und der Leserbriefe-Redaktion der AZ zugesendet.

Am heutigen Morgen (11.10.2021) konnte ich dann der Montagsausgabe  der AZ einen Leserbrief des Herrn Dr. Thomas Leisten zum Thema entnehmen, der sicherlich ebenfalls unmittelbar nach der Veröffentlichung des Beitrages über die RKI-Veröffentlichung erstellt worden ist.

Das wirft für mich, dessen Leserbriefe in der Vergangenheit mehrfach durch das Leserbriefe-Redaktionteam ohne Begründung abgewisen wurden, die folgenden Fragen auf:

1. Wird mein Leserbrief zum Bezugsthema nocht zeitnahe (innerhalb einer Woche) in der AZ veröffentlicht?

2. Wenn die Frage zu 1. mit Nein beantwortet werden soll, erbitte ich mir höflich eine Begründung, weshalb diese freie Meinungsäusserung, die nicht strafbewährt ist, der Zensur unterfallen soll?

Für Ihre Mühewaltung sage ich meinen Dank im Voraus.

Ihnen einen guten Start in die Woche wünschend und

mit freundlichen Grüßen

Manfred Engelhardt

Freunder Landstr. 100

52078 Aachen

Mpbil: 01719161493

Heute (Mittwoch, d. 13.10.2021) folgte dann der nachstehende Zwischenbescheid der Leserbrieferedaktion von AZ/AN:

Sehr geehrter Herr Engelhardt,

Ihr Leserbrief ist bei uns eingegangen und befindet sich in unserem Redaktionssystem.

Hinsichtlich der Veröffentlichung bitte ich um etwas Geduld, da wir zahlreiche Leserbriefe (auch zum Thema Corona) bekommen und ich der Fairness willen chronologisch nach Eingangsdatum und Häufigkeit der Veröffentlichung vorgehe.

Alles Gute für Sie!

Mit herzlichem Gruß

Sabine Kroy

Redakteurin

 

Weitere Infos werden in diesen Beitrag nicht mehr eingstellt! Ein neuer Beitrag zum Thema ist online!

 

D. Altpeter, J. Marquis, H. J. Kaltenbach, W. Erbe u. M. Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert