Die Akkreditierung zur Feier vom 26. bis 28. August 2022 – zu 40 Jahre MLPD mit Einweihung der Karl-Marx-Statue beginnt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine aktuelle Information der MLPD (http://ak-gewerkschafter.com/?s=mlpd) zum Thema „Die Akkreditierung zur Feier vom 26. bis 28. August 2022 – zu 40 Jahre MLPD mit Einweihung der Karl-Marx-Statue beginnt beginnt!“ erhalten.

Diese haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***********************************************

Die MLPD informiert:

Aktuelle Information

für Presse und Öffentlichkeit – 4. Juli 2022

26. bis 28. August 2022 – Feier 40 Jahre MLPD

Mit Einweihung einer Karl-Marx-Statue

Akkreditierung beginnt

Die Vorbereitung für die Feierlichkeiten zu 40 Jahre MLPD rund um das Willi-Dickhut-Haus in Gelsenkirchen-Horst laufen auf Hochtouren. „Wir möchten das letzte August-Wochenende nutzen, um mit vielen Freundinnen und Freunden, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Weggefährten und natürlich auch vor dem Auge der Journalistenschaft 40 Jahre Parteiaufbau der MLPD Revue passieren lassen. Es dürfte interessant sein, wie es die MLPD geschafft hat, in diesen 40 Jahren allem Antikommunismus zum Trotz am echten Sozialismus als Ziel festzuhalten. Oder auch, wie sie es geschafft hat, dass sie heute die einzige Arbeiterpartei in Deutschland ist“, informiert Peter Weispfenning, Pressesprecher der MLPD.

Als die MLPD 1982 gegründet wurde, spotteten manche Medien noch von einer ‚Totgeburt‘. Stattdessen hat sie sich kontinuierlich entwickelt und ist heute in 450 Städten und Orten vertreten, sowie aktives Mitglied der revolutionären Weltorganisation ICOR mit 63 Mitgliedsorganisationen in 47 Ländern. Peter Weispfenning: „Wir haben uns durch unsere Prinzipientreue und Modernität immer wieder als gesellschaftliche Trendsetter erwiesen. Die Forderung nach weiterer Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich stammte von uns. Dass man heute einen Björn Höcke als Faschisten bezeichnen darf, das haben wir durchgesetzt. Jahrzehntelang hat außer der MLPD in der Parteienlandschaft fast keiner mehr über ‚Imperialismus‘ gesprochen. Heute werfen sich die NATO und Russland wechselseitig vor, dass sie Imperialisten sind… „

Was ist das Erfolgsrezept? Peter Weispfenning: „Es ist eine zähe, systematische Kleinarbeit in Betrieben, Gewerkschaften, Wohngebieten, an Hochschulen, in der Jugend-, Frauen- und Umweltbewegung. Und es ist eine intensive theoretische Arbeit, die vielen neuen Erscheinungen und wesentlichen Veränderungen der Gesellschaft zu untersuchen. Mittlerweile sind 37 Ausgaben unseres theoretischen Organs Revolutionärer Weg erschienen, zuletzt die Analyse ‚Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems‘. Und es sind natürlich unsere Mitglieder, die die Partei neuen Typs lebendig machen.“

Es gibt ein vielfältiges Programm: Zwei Großveranstaltungen „MLPD – die Arbeiterpartei für den echten Sozialismus“; Konzert „30 Jahre Jugendverband REBELL“, Kunsthandwerksmesse, Flohmarkt, Ausstellungen zu den wichtigsten Seiten der Parteiarbeit, Live-Musik, Gäste aus aller Welt, Kinderprogramm und ein reichhaltiges Angebot an Essen und Getränken.

Ein Highlight soll der Festakt mit Enthüllung einer Karl-Marx-Statue am Samstag, 27. August 17 Uhr werden. Sie wurde von dem Bildhauer Rainer Günther passend zur Lenin-Statue erstellt. Wir werden hierbei auch diesmal gute Presseplätze zur Verfügung stellen. Da der Platz begrenzt ist, bitten wir um Akkreditierungswünsche bis Montag, 8. August 2022.

Gerne vermitteln wir an diesem Wochenende verschiedenste Gesprächspartner. In der Anlage finden Sie einen Flyer mit dem genauen Programm.

MLPD  > https://www.mlpd.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.