DB-Brief vom 17.02.2015 an die GDL kann zum „TARIFKRIEG-BRANDBESCHLEUNIGER“ werden!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) verfolgen wir die Tarifauseinandersetzung zwischen der Deutschen Bahn (DB) und der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) sowie der Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft (EVG) sehr solidarisch für die betroffenen Kolleginnen und Kollegen und für Euch sehr aufmerksam, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Gänze aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/category/gdl/ !

Jüngst noch haben wir den Artikel unter dem Titel „GDL kündigt der DB einen Hundert-Stunden-Streik an“ auf unsere Homepage gepostet, den Ihr direkt durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/2015/02/16/gdl-kuendigt-der-db-einen-hundert-tage-streik-an/ !

Diese erneute Streikankündigung der GDL hat offensichtlich ihre Wirkung nicht verfehlt, denn am gestrigen Tage hat die DB mit einem offenen Brief an die GDL darauf reagiert, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und lesen könnt:

http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_k/8928412/h20150217.html !

Dieser Brief ist aus unserer Sicht ein „TARIFKRIEG-BRAND-BESCHLEUNIGER“, der auf die GDL nur provozierend wirken kann.

Wenn es jetzt zum HUNDERT-STUNDEN-STREIK kommt, hat sich die DB diesen selbst zuzuschreiben.

Wir bleiben am Thema dran und werden fortlaufend berichten!

Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, GdL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu DB-Brief vom 17.02.2015 an die GDL kann zum „TARIFKRIEG-BRANDBESCHLEUNIGER“ werden!

  1. Pingback: Der “DB-Brandbeschleuniger” entzündet vermutlich einen noch dagewesenen “Tarif-Krieg” mit der GDL! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.