ACHTUNG! Durch eine „NEUE CORONASCHUTZVERORDNUNG“ gibt es zu beachtende Hinweise für unsere BÜNDNISDEMO gegen die Impfpflicht am Samstag, d. 15.01.2022 hier in Aachen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit Beitrag vom 12. Januar 2022 hatten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zur BÜNDNISDEMO für Samstag, den 15. Januar 2022, aufgerufen. Diesen Beitrag könnt Ihr nach dem Klick auf den hier stehenden Link direkt lesen.

> http://ak-gewerkschafter.com/wir-rufen-inmitten-der-corona-hysterie-zu-einer-weiteren-buendnis-demo-gegen-die-impfpflicht-fuer-den-15-01-2022-hie-in-aachen-auf/ !

Aufgrund der neuen sog. ‚Corona-SchutzVO, NRW‘, die bei Versammlungen im Sinne von Artikel 8 des Grundgesetzes im Freien bei gleichzeitig mehr als 750 Teilnehmenden“ nur Personen zulässt, die der ‚3G-Regel‘ genügen, hat das Aachener Bündnis „NEIN zur Impfpflicht“ beschlossen, für die Demo morgen 4 einzelne Demos und jeweils einzelne Kundgebungen mit max. 750 Personen anzumelden; diese starten jeweils um 15:10 – 15:25 – 15:40 – 15:55 Uhr, jeweils ab Kurpark an der Monheimsallee!

!!!!! Wichtig !!!!! Alle 4 Versammlungen laufen unter dem „Bündnis ‚Nein zur Impfpflicht'“.

Jetzt erst recht treten wir für unsere Grundrechte ein, die scheibchenweise außer Kraft gesetzt werden !

Wir sehen uns am kommenden Samstag zu:

Es lädt ein: Das Aachener Bündnis „NEIN zur Impfpflicht“: ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘, ‚Querdenken 241 Aachen‘, ‚Freie Linke Aachen‘ und ‚Arbeitskreis GewerkschafterInnen Aachen‘.

Zum Abschluss der Demo – die Demoroute wird gegenüber dem letzten Mal verkürzt! – wird wieder, wie am letzten Samstag, der großartige Sänger und Gitarrist Carlos Cachafeiro auftreten!

KOMMT BITTE ALLE HIN!

Die AK-Mitglieder treffen sich bereits um 14.45 Uhr am Auftaktort!

Weiteren Beitrag dazu könnt Ihr durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen.

> https://kraz-ac.de/events/nein-zur-impfpflicht-2 !

> http://www.ac-frieden.de/2022/01/12/4769/ !

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

NB. Auch der Mittelstand scheint aufzuwachen und tut was gegen die ‚Corona-Machenschaften‘: eine Umfrage https://forms.gle/E6NZaJy4CoCQMpte8 ! Macht bitte ALLE mit!

Und Kollege Heinz-J. Kaltenbach sendet uns Sittart einen niederländischen Gruß.

**********************************************************

Unser Rechercheteam informiert:

Mit etwas Satire zum Auflockern fangen wir wieder an!

Ab hier wird es wieder ernst!

Kollege Heinz-J. Kaltenbach kommentiert das nachstehende Foto wie folgt:

„Hallo Manni, die Bildquelle bin ich. Habe das nachstehende Bild vom TV fotografiert. Fast täglich spielt in England die erste Liga Fußball. In allen Stadien sieht es so aus, wie auf dem Foto. Volle Stadien. Zuschauer sitzen oder stehen eng beieinander und feuern ohne Masken die Spieler an. Wohlgemerkt: Alle Stadien randvoll ! Während in Deutschland, Belgien und Holland vor leeren Rängen gespielt wird. Daran kann man eindeutig erkennen, dass es sich um reine Angstmacherei und Schikane handelt. Man sollte öfter mal nach England schauen.

Gruß Heinz“

Schlechte Bezahlung, hohe Belastung

Der deutsche Pflege-Exodus: Immer mehr Pflegekräfte flüchten aus ihrem Job

In der Corona-Pandemie bekamen sie Applaus: die Pflegekräfte. Aber bessere Bezahlung, bessere Arbeitsbedingungen? Fehlanzeige. Einer neuen Studie zufolge könnten viele Betroffene jetzt daraus Konsequenzen ziehen.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://www.focus.de/gesundheit/studie-alarmierend-40-prozent-hadern-mit-job-pflegekraefte-fliehen-massenhaft-aus-dem-job_id_38197538.html !

Robert Koch-Institut erhält erneute Finanzspritze von der Gates Foundation

Im November 2021 erhielt das Robert Koch-Institut (RKI) eine Spendenzahlung in Höhe von 499.981 Dollar. Es ist die zweite Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation für das Institut. Als Zweck werden Forschung und Lernmöglichkeiten angegeben.

Bill Gates zu Gast auf der 26. Klimakonferenz der Vereinten Nationen am 2. November 2021 in Glasgow Quelle: Gettyimages.ru © Ian Forsyth / Freier Fotograf

Der erste Hinweis auf den Vorgang erfolgte durch einen Beitrag auf der Seite des Journalisten Boris Reitschuster. Die Bill & Melinda Gates Foundation hatte dem RKI mit Sitz in Berlin schon im November 2019 eine Summe von 253.000 Dollar überwiesen. Die Stiftung gibt interessierten Bürgern die Möglichkeit, über ihre Seite zu recherchieren, zu welchen Zwecken die Zuschüsse erfolgten. 

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> https://de.rt.com/inland/129702-robert-koch-institut-erhaelt-erneute-finanzspritze-von-der-gates-foundation/ !

 

D. Altpeter, J. Marquis, H. J. Kaltenbach, W. Erbe u. M. Engelhardt

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.