Vorbereitungstreffen zu der 7. Regionalkonferenz „AKTIV GEGEN RECHTS“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ist u.a. auch im Thema ANTIFA sehr engagiert und hat hierzu auch auf seiner Homepage eine eigene Kategorie eingerichtet, die Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/category/antifa/ !

Heute nun hat uns die Einladung der VVN und der „Gruppe Z“ zum 1. Vorbereitungstreffen der 7. Regionalkonferenz „AKTIV GEGEN RECHTS“ erreicht. Diese Veranstaltung erachten wir für äußerst wichtig und wertvoll.

Aus diesem Grunde bewerben wir sie auch vollinhaltlich auf unserer Homepage und haben sie nachstehend vollinhaltlich zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Einladung zum 1. Vorbereitungstreffen am Mi. 4. Februar VHS Aachen

Liebe Freundinnen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich herzlich ein zum ersten Vorbereitungstreffen der 7.
Regionalkonferenz „Aktiv gegen Rechts“ am Mittwoch 4. Februar 2015 um
18.00 Uhr in der VHS Aachen, Peterstr. Raum 215.

Beim Nachbereitungstreffen in Würselen haben wir als Termin für die
Konferenz Samstag, den 24. Oktober vorgeschlagen. Der Ort ist aber noch
offen.
Es gab von Seiten der Schüler/Innenvertretung ein Feed back. Leider war
ein Gespräch darüber nicht möglich, da von der Schule niemand anwesend war.

Zusammengefasst lauteten die Einwände der Schüler/Innen:
wissenschaftliches Arbeiten auf universitärem Niveau ist für
Schülerinnen nicht so attraktiv. Das gilt für alle Elemente der
Konferenz; Eingangsreferat, Arbeitsgruppen und Schlusserklärung. Der
Versuch Schüler/Innen einzubinden (eigener Arbeitskreis mit Moderation)
stellte eine Überforderung dar.

Weitere Einwände von Anwesenden:
Keine Nachhaltigkeit der Referate (was folgt daraus an gemeinsamen
Handeln?) u. zu wenig Kontroversen und es bleibt unklar, ob wir
überhaupt eine Streitkultur haben u. kaum Kontakte mit von Rassismus
Betroffenen u. zu wenig gemeinsames Handeln auf regionaler Ebene
(Kirchtum verteidigen?).
Dagegen wurde gestellt: Wir sind trotz breiter Unterzeichnerpalette eine
Konferenz von und für Multiplikatoren der antirassistischen,
antifaschistischen und antimilitaristischen Basisarbeit. Die breite
Unterstützung aus den Parteien bleibt als Rückendeckung wichtig, auch
wenn nicht alle Aufrufer/Innen persönlich erscheinen. Es konnten bislang
wichtige Impulse in die Öffentlichkeit getragen werden. Vertrauen
untereinander wurde aufgebaut.

Zur Information ein Beitrag von Richard Gebhardt in der Wochenzeitung
„Jungle World“ zu Pegida…

http://jungle-world.com/artikel/2015/01/51159.html

Einer unserer Unterstützer ist verstorben. Hein Kolberg wird uns fehlen.
Als kleine Erinnerung anbei ein Link seiner Grußansprache auf der
Konferenz in Aachen.

https://www.youtube.com/watch?v=3x5cpookUbA

Es gibt am Samstag eine Erinnerungsveranstaltung um 14.00 Uhr in der
City-Kirche, Großkölnstr.

Herzliche Grüße
Kurt Heiler
VVN-Bund der Antifaschisten
Udo Beitzel
Gruppe Z Stolberg

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.