Unser Stones-Club-Mitglied „MountainMan50“ empfiehlt uns die Ausstellung „VINYL! Die Comic-Cover“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Mitglied „MountainMan50“, kein anderer als der liebe Eckhard Bergmann,

(Foto von aus © Jens Döll https://www.hna.de/lokales/hann-muenden/hann-muenden-ort60343/jimi-hendrix-fan-aus-hann-muenden-die-weitergabe-des-feuers-90051214.html)

hat uns wieder einen tollen Tipp zukommen lassen. Er empfiehlt uns den Besuch der folgenden Ausstellung:

(https://ludwiggalerie.de/de/ausstellungen/aktuell)

Kontakt:

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46

46049 Oberhausen

Tel 0208 4124928

Fax 0208 4124913

ludwiggalerie@oberhausen.de

Großes Schloss (Aktuell)

VINYL! Die Comic-Cover

16.01.2022 bis 08.05.2022

Für die Ausstellung VINYL! in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen, hat Kurator Eckart Sackmann die schönsten Comic-Cover zusammengetragen. Den Anlass bilden zwei Zeitströmungen ganz gegensätzlicher Natur: In den 1980er Jahren kündigte sich bereits das Ende der Langspielplatte an. Die leichter konsumierbare CD lief ihr den Rang ab. Anfang der 90er Jahre verschwanden LPs dann aus den ehemaligen „Schallplattenläden“. Zu dieser Zeit hatten die Comics gerade ihren ersten Höhenflug erreicht. Seit den späten 60er Jahren – mit der Pop Art, dem Underground, aber auch im Zuge der Nostalgiebewegung – setzte sich die Erkenntnis durch, dass Comics nicht nur eine primitive Lektüre für Kinder ungebildeter Eltern waren. Die 80er Jahre waren dann schließlich das Experimentierfeld der neuen „Erwachsenencomics“.

Für die Kreativszene lag beides, (Rock-)Musik und Comics, nah beieinander. Comiczeichner, die bei der Arbeit Musik hörten, hatten den Ehrgeiz, wenigstens einmal das Cover einer LP zu gestalten. In Deutschland waren es die Satirezeitschrift pardon und ihr Mitarbeiter Lutz Reinecke, die ab Anfang der 70er die neue Kultur in die WGs und an die Öffentlichkeit brachten. Mit dem Siegeszug der CD schien diese kulturelle Umarmung zunächst ausgebremst zu sein. Heute erleben wir eine Renaissance der Schallplatte, für Comiczeichner ist dieses Medium allerdings uninteressant geworden. Was bleibt, ist die Erinnerung an die „goldene Zeit“, an viele wunderbare Kunstwerke, mit denen sich die Stars von damals ihren Ruhm bewahrt haben. Comic-Cover von Robert Crumb, von Richard Corben, Joe Sacco, Moebius, Enki Bilal, Hugo Pratt, Milo Manara, Alfred von Meysenbug, Chris Scheuer und Gerhard Seyfried überraschen und erfreuen auch heute noch. Sie illustrieren die Schallplatten von Interpreten wie Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jethro Tull, den Byrds und Guns n’ Roses. Eine Lightshow und die entsprechende musikalische Untermalung lassen die BesucherInnen in das Universum der Popkultur eintauchen.

„Actinʼ funny, but I donʼt know why. ʼScuse me while I kiss the sky“ (The Jimi Hendrix Experience: Purple Haze)

 
 

Vielleicht ist das ja etwas für den einen oder die andere unter uns? Dem „MountainMan50“ sagen wir jedenfalls ein herzliches abkeschön für seinen Tipp.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Share
Dieser Beitrag wurde unter ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.