Jetzt steht es fest: „SMA“ baut 1600 Vollzeitstellen ab! Deutschland ist mit 1300 Stellen dabei!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gestern haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) noch zum Thema „STELLENABBAU“ (http://ak-gewerkschafter.com/?s=stellenabbau) einen Beitrag über die aktuellen Vorhaben bei der Firma „PHILIPS“ (Aachen) einen Artikel auf unsere Homepage gepostet, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/2015/01/27/stellenabbau-philips-will-die-oled-sparte-in-aachen-verkaufen/ !

Seit gestern steht aber auch offiziell fest, dass die Firma „SMA“ (http://www.sma.de/) einen massiven Stellenabbau plant.

Von ca. 4700 Stellen insgesamt, sollen 1600 Vollzeitstellen abgebaut werden. Davon sind alleine in Deutschland 1300 Stellen bzw. Stelleninhaber betroffen!

So wird denn damit argumentiert, dass das Unternehmen in „tiefroten“ Zahlen stecke.

Wie immer, wenn die Profitrate nicht mehr stimmt, geht die Sanierung nur über die Rationalisierung, sprich Abbau von Arbeitsplätzen.

Das ist der Kapitalismus pur, bei dem nur der Profit die Maxime allen Handelns ist und der Mensch mit seiner Arbeitskraft lediglich ein Produktionsfaktor, der nach Belieben ausgetauscht bzw. auf die „Schutthalden der Leistungsgesellschaft“ geschmissen werden kann.

Nachstehend haben wir Euch einen Link mit gepostet, der Euch nach dem Anklicken auf den entsprechenden Online-Artikel der „HNA“ führt:

http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/niestetal-ort73872/abbauplaene-schocken-sma-beschaeftigte-4676968.html !

Der Zeitpunkt ist für die arbeitenden Menschen überreif, wo diese massiven Widerstand gegen die „STELLENKAHLSCHLÄGE“ begründen müssen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.