Als AK begrüßen wir den OFFENEN BRIEF von zwei Mitgliedern der Organisation AACHENER FÜR EINE MENSCHLICHE ZUKUNFT an Herrn Marc Treude vom Sprecherrat der Partei DIE LINKE in Aachen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) begrüßen wir den OFFENEN BRIEF von Helene und Ansgar Klein (Mitglieder der
Organisation AACHENER FÜR EINE MENSCHLICHE ZUKUNFT) an das Mitglied des Sprecher/Innen-Rats der Partei DIE LINKE hier in Aachen, einem gewissen Herrn Marc Treude (http://ak-gewerkschafter.com/?s=marc+treude),

                     

(Foto aus http://ak-gewerkschafter.com/wird-der-kollege-marc-treude-als-betriebsratsvorsitzender-bei-e-go-zum-sozialpartner/ )

vom 04.05.2021 ausdrücklich.

Wir haben diesen OFFENEN BRIEF nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „AACHEN“ (http://ak-gewerkschafter.com/category/aachen/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

                    

*********************************************************                          Ansgar & Helene Klein

                         OFFENER BRIEF

Werte Damen und Herren,
 
da die Website des OV Aachen-Stadt (https://dielinke-aachen.de/) keinerlei Möglichkeit aufzeigt, direkt mit dem OV Aachen Kontakt aufzunehmen, wenden wir uns auf diesem Wege an das Mitglied im SprecherInnenrat (OV Aachen)
Marc Treude.
 
Werter Herr Treude,
 
dem Zeitungsbericht „Zwei Demos, zwei Anliegen“ (AN, 3.5.2021) eines gewissen Herrn Knuppertz, alias Klarmann, entnehmen wir, dass Sie auf der Kundgebung am 1. Mai auf dem Markt „für eine bessere Strategie, um die Menschen schneller impfen zu können“ plädiert haben. In der Annahme, dass Sie das wirklich gesagt haben, müssen wir Ihnen grobe Verantwortungslosigkeit vorwerfen. Sie haben sich offensichtlich keinerlei Mühe gemacht, um sich über ‚die Risiken und Nebenwirkungen‘ der sogn. ‚Impfstoffe‘ gegen die Covid–19-Krankheit zu informieren. Dabei ist die Fülle der Informationen zu diesem Thema kaum zu übersehen! Hier nur einige Beispiele aus unserem Umfeld: zwei Vorträge, die auf den ‚Kundgebungen für eine menschliche Zukunft‘ gehalten wurden:
 
 
und
 
 
(enthält in den Fußnoten die Beschreibung, wie sich die Todeszahlen ermitteln lassen) oder Informationen über unserer Petition
 
 
speziell unsere ‚Neuigkeit‘ vom 8.4. 2021 oder unsere Schreiben an den Städteregionsrat, Dr. Grüttemeier, zur Impfproblematik; unten angefügt.
 
Außerdem sollen Sie gesagt haben, „dass man sich von Querdenkern,  Corona-Leugnern und Verschwörungsmystikern ausdrücklich distanziere und  diese nicht dabei haben wolle“. Wieder eine grobe Verantwortungslosigkeit,  denn mit diesen Worten legen Sie offen, dass Sie sich mit der Tragweite der  inzwischen vom Bundestag verabschiedeten 4 sogn.
‚Bevölkerungsschutzgesetze‘ nicht befasst haben; insbesondere nicht mit  dem am 21./22. 4. 2021 verabschiedeten sogn. ‚4. Bevölkerungsschutzgesetz‘,  das unsere Grundrechte auf Dauer*) in verfassungswidriger Weise einschränkt. Sie diffamieren mit Ihren Worten die Demokratiebewegung, die im Gegensatz zu den etabierten Parteien incl. der LINKEN, die in der ‚Corona-Krise‘ total versagt hat, für die Wiederherstellung unserer Grundrechte, die ohne jede wissenschaftliche Datenbasis gekappt wurden, kämpft. *) dieses ‚Gesetzt‘ ist auf Dauer angelegt, denn hier ist als Grundlage für  die Dauer der ‚Pandemie von nationaler Tragweite‘ der ‚Inzidenzwert 100‘  festgelegt worden. Dieser Wert ist mühelos jederzeit durch vermehrtes Testen zu erreichen, was ja auch derzeit geschieht und übrigens auf der  o.g. Kundgebung gefordert wurde, denn der PCR-Test ist völlig unspezifisch, wie wissenschfatlich und gerichtlich festgestellt.
 
In der Hoffnung, dass Sie Herr Treude und insgesamt DIE LINKE sich intensiv mit der Corona-Problematik befassen,
 
verbleiben wir mit friedlichen Grüßen
Helene+Ansgar Klein
52146 Würselen
‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ http://www.ac-frieden.de
Aachener Bürgerinitiative „Gute Nachbarschaft mit Russland“
Kampagne: NATO raus – raus aus der NATO http://www.NATOraus.de
Freidenker-Netzwerk Demokratischer Widerstand
 
„Denn ist es erst einmal ein Verbrechen, die Wahrheit zu sagen, während die Mächtigen Straflosigkeit genießen, wird es zu spät sein, den Kurs zu korrigieren. Wir werden unsere Stimme der Zensur und unser Schicksal der ungezügelten Tyrannei überlassen haben.“
Nils Melzer, UNO-Sonderberichterstatter über Folter, in einem Artikel zum ‚Fall‘ Julian Assange
Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Als AK begrüßen wir den OFFENEN BRIEF von zwei Mitgliedern der Organisation AACHENER FÜR EINE MENSCHLICHE ZUKUNFT an Herrn Marc Treude vom Sprecherrat der Partei DIE LINKE in Aachen!

  1. Pingback: Der 1.Mai 2021 in Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert