WeMove.EU hat eine Petition zur Rettung des Walschutzgebiets gestartet! Macht bitte ALLE mit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir seitens WeMove.EU (http://ak-gewerkschafter.com/?s=wemove.eu) eine Petition zur Rettung des Walschutzgebiets erhalten.

Diese haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „PETITIONEN“ (http://ak-gewerkschafter.com/category/petitionen/) archiviert.

Macht bitte ALLE mit!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************

WeMove.EU informiert:

Hallo Manni Engelhardt,

Europas einziges Walschutzgebiet ist in Gefahr. Und das alles nur, weil profitgierige Geschäftsleute darauf drängen, EU-Gelder in einen neuen Monsterhafen umzuleiten – und das mitten im Schutzgebiet!

Heute finden mehr als 16 Wal- und Delfinarten Schutz in einem Areal von ruhigen Gewässern um die Kanarischen Inseln. [1] Es ist eines von nur fünf Schutzgebieten auf der ganzen Welt – ein Juwel, auf das wir alle stolz sein können. [2] Doch das Juwel ist bedroht. Geschäftsleute treiben ihr Hafenprojekt hinter verschlossenen Türen weiter voran und halten seit Monaten Gespräche unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die gute Nachricht: Das Projekt wird nur klappen, wenn sie EU-Mittel bekommen. Diese Mittel sollen aber nur umweltfreundlichen Projekten zugutekommen, sie dürfen keinen Schaden anrichten. Das hat die Europäische Kommission versprochen. Aber da die EU Milliarden für Tausende von Projekten in ganz Europa bereitstellen muss, schaut sie nicht immer genau hin. Hier kommen wir ins Spiel. Wenn wir jetzt unsere Stimme erheben, können wir das Schutzgebiet verteidigen, bevor es zu spät ist.

Zurzeit bemühen wir uns um ein Treffen mit der Europäischen Kommission. Über 350.000 haben bereits die Petition zur Rettung des Schutzgebiets unterzeichnet – je mehr von uns sich zusammenschließen, desto besser sind unsere Chancen.

Helfen Sie uns, eine halbe Million Unterschriften zu erreichen, bevor es zu spät ist?

Vor der Kanarischen Insel Teneriffa finden Tausende von großen Säugetieren ein Paradies.

Aber nur wenn kein Schiffsverkehr herrscht. Hope, ein Walbaby, ist zu einem Symbol für das Walschutzgebiet geworden – ihr Schwanz wurde von einem vorbeifahrenden Boot zerfetzt. Hope hat nicht überlebt. Dasselbe passiert vielen Delfinen, Schildkröten, Riffen. Stellen Sie sich vor, was ein Monsterhafen anrichten würde – mit noch mehr Kreuzfahrtschiffen und noch mehr Booten. Wir würden jede Woche Hunderte von Geschichten wie die von Hope erleben.

Das junge Kurzflossen-Grindwalweibchen Hope, nachdem ihm der Schwanz durch eine Bootsschraube durchtrennt wurde.

Als die Menschen auf den Kanarischen Inseln diese Petition starteten, wussten sie, dass dies ein gemeinsames europäisches Anliegen ist. Sie wussten, dass es bei Europa nicht nur um EU-Politik geht. Es geht darum, wie wir mit vereinten Kräften Einfluss darauf nehmen, was bei uns geschieht, in unseren Heimatstädten, Dörfern und in unserer Natur.

Deshalb setzen sich bereits so viele für das Schutzgebiet ein. Wenn wir eine halbe Million Unterstützer*innen erreichen, wird die Europäische Kommission es sich nicht leisten können, ein Treffen mit uns abzulehnen. Helfen Sie mit, unsere Petition so stark zu machen, dass die Finanzierung blockiert wird, die für die Zerstörung des Walschutzgebiets erforderlich ist!

Danke, dass Sie sich der Bewegung zum Schutz unserer Tierwelt anschließen,

Virginia (Las Palmas de Gran Canaria), Tom (Brüssel), Mika (Bordeaux) und das gesamte WeMove Europe Team

PS: Während Sie dies lesen, reagiert die Lobby der lokalen Geschäftsleute bereits auf die Mobilisierung der Menschen. In gemeinsamen Erklärungen bauen sie weiter Druck auf, um den Monsterhafen durchzusetzen, während ihre Verbündeten im lokalen Parlament gerade eine Abstimmung gewonnen haben. [3] Die Zeit drängt – werden Sie jetzt aktiv, um Europas Naturerbe zu schützen!

Referenzen:
[1] https://www.researchgate.net/publication/231778730_Cetacean_diversity_and_distribution_off_Tenerife_Canary_Islands
https://www.canarianweekly.com/posts/tenerife-first-whale-heritage-site-europe
https://verdeyazul.diarioinformacion.com/por-que-tenerife-es-el-primer-lugar-patrimonio-de-ballenas-de-europa.html
[2] https://whaleheritagesites.org/heritage-sites-2/
[3] (auf Spanisch)
https://www.eldia.es/tenerife/2021/08/10/cest-pide-ampliar-puerto-cristianos-56112336.html
https://cadenaser.com/emisora/2021/07/31/radio_club_tenerife/1627730589_371975.html

WeMove Europe ist eine unabhängige und wertebasierte Organisation, die Macht von unten aufbauen will, um Europa zu verändern, für uns alle, für künftige Generationen und für den Planeten. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove Europe finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Diese Nachricht darf kopiert, verbreitet und auf eigenen Servern gespiegelt und verlinkt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin | www.wemove.eu/de | Datenschutzerklärung

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.