RWE plant neue Synergien! Das wird mit Sicherheit zu weiterem Stellenabbau führen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis zur Situation bei RWE berichtet, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/?s=rwe !

Am gestrigen Tage ereilte uns die Mitteilung, dass der hochverschuldete Konzern mit Umstrukturierungskonzepten „schwanger“ gehen soll.

Er will einem Bericht in der „Schwäbischen Post“ zur Folge, seine Tochtergesellschaften zusammenlegen. Damit sollen Kosten eingespart werden. An- und zu Ende gedacht könnte dies zur Verschmelzung der Ökostromtochter Innogy mit der Kraftwerkssparte RWE-Generation sowie der Vertriebs-AG und der Deutschland-AG führen. Es ist allerdings auch denkbar, dass die Töchter mit der Mutter komplett verschmolzen werden.

Ganz gleich welche Verschmelzungsvariante der RWE-Konzern letztendlich umsetzt, zum Abbau von Stellen wird dies allemal führen!

Der Stellenabbau (http://ak-gewerkschafter.com/?s=stellenabbau) bei RWE ist ja schon seit geraumer Zeit im Gange.

Der RWE-Aufsichtsrat will sich wohl am 04. März 2015 mit einem sogenannten „Stammhaus-Konzept“ befassen. Auch wenn die Konzernspitze den Medien gegenüber zur Sache keine Stellung bezogen hat, so hat ein Konzernsprecher laut Medien doch verlautbaren lassen, dass darüber nachgedacht wird, wie weitere Synergieeffekte erzielt werden können.

Und was das heißt, müsste allen Kolleginnen und Kollegen bei RWE klar sein. Jetzt sind Belegschaft, Konzernbetriebsrat, IGBCE und Ver.di gefordert, rechtzeitig in „Abwehrstellung“ zu gehen.

Nachstehend haben wir Euch einen Link gepostet, der Euch nach dem Anklicken direkt auf den Online-Artikel der „Schwäbischen Post“ führt:

http://www.schwaebische-post.de/10419182 !

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, IGBCE, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.