Kollege Fred Maintz teilt mit: In Julian Assanges Auslieferung an die USA sind Baerbocks Grüne Umfaller!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://ak-gewerkschafter.com/?s=fred+maintz).

Darin macht der Kollege Maintz auf das derzeitige Verhalten der GRÜNEN in Sachen JULIAN ASSANGES (http://ak-gewerkschafter.com/?s=julian+assange) AUSLIEFERUNG AN DIE USA aufmerksam.

Die GRÜNEN sind in dieser Angelegenheit umgefallen!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

************************************************

Kollege Fred Maintz informiert:

Julian Assanges Auslieferung an die USA: Baerbocks (Grüne) sind Umfaller!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der Aufdecker von US-Kriegsverbrechen Julian Assange soll ja jetzt von Großbritannien an die USA ausgeliefert werden, wo ihm eine lebenslängliche Haftstrafe droht. 

Hilfe von der inzwischen zur Außenministerin ernannten Baerbock (Grüne) wird es im Gegensatz zu ihren Aussagen vor wenigen Monaten nicht geben: 

Mit kollegialen Grüßen

Fred Maintz

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kollege Fred Maintz teilt mit: In Julian Assanges Auslieferung an die USA sind Baerbocks Grüne Umfaller!

  1. Heitmann, Birgit sagt:

    Bin enttäuscht von Baerbock, wenn sie nicht für Assange kämpft. Vielleicht handelt es sich um einen Irrtum ihrerseits. Schreibt sie nochmal an und bittet um ihre Unterstützung!

    • Manni Engelhardt sagt:

      Hallo Birgit,
      diese Frau noch einmal anzuschreiben, ist vergebene Liebesmüh. Gegen Opportunismus und Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen!
      Manni Engelhardt -AK-Koordinator-

  2. Helene & Ansgar Klein sagt:

    Liebe Mitmenschen,

    zwar sind Scholz, Baerbock und die Petitionsplattform ‚campact‘ nicht unabhängig, doch im ‚Fall Assange‘ ist u.E. jedes Mittel recht, um ihm zu helfen!

    Ein Tod hinter Gittern – das droht dem Journalisten und Whistleblower
    Julian Assange. Denn: Großbritannien will ihn an die USA ausliefern.
    Dort ist er angeklagt, weil er die Kriegsverbrechen der US-Armee in
    Afghanistan und im Irak öffentlich machte. 175 Jahre soll er in Haft.
    Ein massiver Angriff auf die Pressefreiheit.

    Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat sich im Wahlkampf für die
    Freilassung von Assange ausgesprochen. Jetzt muss sie zeigen, dass sie
    zu ihrem Wort steht: Auf dem G7-Gipfel diesen Sonntag sind
    Regierungsvertreter*innen aus Großbritannien und den USA in Deutschland
    zu Gast. Wenn Baerbock sich bei ihnen für Assange einsetzt, könnte sie
    seine Auslieferung noch stoppen.

    Wir haben deshalb gerade den Eil-Appell von Campact an Bundeskanzler Olaf
    Scholz und Außenministerin Annalena Baerbock unterzeichnet. Bitte
    unterschreib auch Du – und verbreite ihn weiter.

    Hier geht’s zum Eil-Appell: https://campact.org/menschenrechte-assange-um

    Friedliche Grüße!

    Helene+Ansgar Klein

    Rosengarten 11, 52146 Würselen, Tel.: 02405 72112

    ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ < www.ac-frieden.de >

    Aachener Bürgerinitiative „Gute Nachbarschaft mit Russland“

    Kampagne: NATO raus – raus aus der NATO < www.NATOraus.de > < https://peaceappeal21.de/ >

    Freidenker-Netzwerk ‚Demokratischer Widerstand‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.