In der LSG-Sache, wo der AK-Koordinator seine Mutter vertritt, erfolgt jetzt ein Zwischenbescheid. „Sankt Nimmerlein“ läßt grüßen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sicherlich ist Euch noch das jüngste Schreiben des Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Koordinators an das Landessozialgericht NRW (LSG-NRW) in Erinnerung, dass wir am 29.12.2014 auf unsere Homepage zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme gepostet haben und das Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/2014/12/29/wehalb-setzt-das-lsgnrw-keinen-termin-in-sachen-meiner-mutter-gegen-den-staedteregions-rat-etschenberg/!

Die Sozialgerichtsklage, die der Unterzeichner in Vertretung seiner hochdementen 91-jährigen Mutter gegen den StädteRegionsrat Etschenberg (Aachen) führt (http://ak-gewerkschafter.com/?s=etschenberg) ist auf unserer Homepage in ihrer Gänze dokumentiert wie Ihr es durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/?s=kutschaty

http://ak-gewerkschafter.com/category/lsg-essen!

Am gestrigen Tage (09.01.15) erreichte den Unterzeichner dann die postalische Mitteilung des 20. Senates des LSG-NRW (http://www.lsg.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/index.php) vom 05.01.15. Im Auftrage des Senates teilt die „Richterin am Sozialgericht“(?) Frau Dr., Waldhorst-Kahnau folgendes mit:

„… L 20 SO 467/13: …….. …………… ./. StädteRegion Aachen Amt für soziale Angelegenheiten

Sehr geehrter Herr Engelhardt,

in der o.g. Streitsache wird mitgeteilt, dass die Sache zur mündlichen Verhandlung vorgesehen ist, ein Termin aber derzeit noch nicht mitgeteilt werden kann. Sie erhalten eine gesonderte Nachricht, sobald ein Termin feststeht.“

Wir meinen dazu: Der „Sankt Nimmerleinstag“ lässt grüßen!

Wir bleiben dran und werden dokumentarisch und minutiös über dieses „Trauerspiel eines juristischen Tollhauses in der Bananenrepublik Deutschland“ weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

Share
Dieser Beitrag wurde unter LSG Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.