AK-Mitglied Christa Lenz zitiert: Trotz Demo, Eier-Würfe und Ketchup-Spritzer will die Föderalregierung die unsoziale Rente mit 67 in Belgien durchsetzen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://ak-gewerkschafter.com/?s=christa+lenz) hatte uns einen Artikel aus der ostbelgischen Zeitung „GRENZ-ECHO“ zukommen lassen, den wir als Artikel mit Datum vom 02.04.2015 auf unsere Homepage gepostet hatten und den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://ak-gewerkschafter.com/2015/04/02/ak-mitglied-christa-lenz-sendet-uns-einen-artikel-aus-dem-grenz-echo-bei-mahnwachen-in-eupen-b-ist-es-zu-einem-ketchup-anschlag-gekommen/ !

Heute hat Kollegin Lenz uns einen Ergänzungsartikel dazu aus dem „GRENZ-ECHO“ zukommen lassen. Laut dieser Mitteilung soll die Föderalregierung „Grünes Licht“ für die Rente mit 67 trotz „Eier und Ketchup“ gegeben haben.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Artikel aus www.grenzecho.net

—————————————————————–
„Föderalregierung verabschiedet Rentenreform
Grünes Licht für Rente mit 67
—————————————————————–

Eier und Ketchup auf dem teuren Zwirn haben Pensionsminister Daniel Bacquelaine (MR) nicht von seinem Weg abbringen können: Am Freitag legte er dem Ministerrat drei Gesetzentwürfe zur Pensionsreform, darunter die Anhebung des gesetzlichen Rentenalters von 65 auf 67 Jahre (ab 2030), vor, und die Regierung gab grünes Licht.

Folgende Reformmaßnahmen wurden von der Regierung verabschiedet:

1. Anhebung des gesetzlichen Rentenalter von heute 65 Jahren auf 66 Jahre ab 2025 und auf 67 Jahre ab 2030.

2. Fortsetzung der unter der Regierung Di Rupo eingeleiteten Reform, die die Alters- und Laufbahnkriterien für den vorzeitigen Ruhestand anheben: Das Mindestalter, das für 2016 auf 62 Jahre festgelegt ist, wird 2017 auf 62,5 und 2018 auf 63 Jahre erhöht. Für langere Berufskarrieren sind Ausnahmen vorgesehen.

3. Fortsetzung der Reform, die das Mindestalter für die Witwenrente anhebt: Die vorige Regierung hatte das Alter auf 50 Jahre festgelegt. Bis 2030 wird es schrittweise auf 55 Jahre erhöht. 

Mehr dazu im GrenzEcho von Samstag.
Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?a005c15b-b591-461c-b8f5-7a79ee8f852f

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien“

=================================================

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.