„See Red“ bedankt sich! / Wir stellen fest: Auch „Du bes Kölle“ war am gestrigen Tage ein voller Erfolg gegen die NAZIS!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„SEE RED“ (http://ak-gewerkschafter.com/?s=see+red) bedankt sich bei allen, die sich am 08.12.2014 an den Protesten gegen den Aufmarsch der „Dügida-Rassisten“ beteiligt haben. Als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir die komplette Information von „SEE RED“ zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch erwähnen, dass die Demo „Du bes Kölle“ am gestrigen Tage gegen NAZIS in Köln mit 15.000 Menschen ein voller Erfolg war. Einen Kurzbericht darüber könnt Ihr online (Kölner Stadtanzeiger) durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ksta.de/innenstadt/-du-bes-koelle–demo-in-koeln,15187556,29330760.html !

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

SEE – RED teilt mit:

„Hallo und guten Tag,

dies ist ein Newsletter
von Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!]

Zunächst ein DANKE an alle, die sich am 8.12. in Düsseldorf an den
Protesten gegen den Aufmarsch der Dügida-Rassisten beteiligt haben.
Unsere Einschätzung der Proteste findet ihr unter der Überschrift
‚Rassisten zurückdrängen, antifaschistische Strukturen stärken‘ auf
unserer Homepage.

Eine Bitte in eigener Sache: Unsere Gruppe wächst weiter und wir möchten
diese Entwicklung dazu nutzen, uns auch räumlich zu vergrößern. Wir
suchen also zur (günstigen!) Miete oder zur Pacht ein geeignetes
Ladenlokal mit Nebenräumen, also insgesamt zwei oder drei Räume mit
Platz für 40-60 Personen im größten Raum. Dort wollen wir nicht nur
Treffen und Veranstaltungen, sondern auch Nachbarschaftsarbeit machen.
Bitte schickt uns eine Mail an seered@riseup.net, wenn ihr geeignete
leerstehende Räumlichkeiten in Oberbilk / Friedrichstadt oder den
Stadtteilen drum herum seht oder gar selber vermietet.

Mehr Informationen über uns unter www.anti-kapitalismus.org

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.