Claus Weselsky nach der 1. Streikwelle der GDL: „Die Wut der Eisenbahner über dieses Management wächst stündlich!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die erste Streikwelle der GDL  gegen die DEUTSCHE BAHN AG bezeichnen wir auch als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) für erfolgreich.

Unsere komplette Berichterstattung zum Thema könnt Ihr in der Gänze durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen.

> http://ak-gewerkschafter.com/category/tarifpolitik/gdl/ !

Unseren jüngsten Beitrag zum Thema könnt Ihr ebenfalls durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen.

> http://ak-gewerkschafter.com/leserbrief-an-die-aachener-zeitungen-zur-bouelevardjournalistischen-berichtertattung-ueber-den-lfd-streik-der-gdl-bei-der-db-ag/ !

Mit nachstehendem Video vom 13.08.2021 lassen wir Kollegen Claus Weselsky über den Erfolg des Streiks und über weitere Perspektiven der Tarifauseinandersetzung zu Wort kommen.

„Mit einem machtvollen Streik haben die GDL-Mitglieder und auch viele Nichtmitglieder der Deutschen Bahn eine eindeutige Antwort auf ihre permanenten Provokationen gegeben. Der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky zieht eine Bilanz des Arbeitskampfs, erläutert die Hintergründe der Auseinandersetzung und gibt einen Ausblick auf die weitere Entwicklung.“

Sollte die Deutsche Bahn nicht einlenken und ein verhandelbares Angebot vorlegen, wird die nächste Streikwelle losbrechen! Wir rufen zur SOLIDARITÄT mit der GDL auf und werden zum Thema weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.