Auch Herr Werner Schell informiert in Zeiten der CORONA-PANDEMIE weiter aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein weiterer NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell).
Darin gibt der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks wieder aktuelle Informationen zur Corona-Krise (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=corona) und ruft zurSolidarität im täglichen Miteinander auf!
 
Wir haben den kompletten NEWSLETTER nachstehend zu urer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

*******************************************************

Herr Werner Schell informiert:

*Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

21.03.2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Corona-Pandemie und die gebotenen Schutzmaßnahmen … sofortige Ausgangssperren sind wohl unvermeidlich! – „Brandbrief“ an die Bundesregierung … – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23530&p=112803#p112803

·        Appell von Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss (20.03.2020): „Ich rufe nochmals dringend auf: Es hängt jetzt von jedem einzelnen ab, dass Corona nicht zur Katastrophe wird. Verlassen Sie die Wohnung nur, wenn es dringend notwendig ist, etwa zum Einkaufen, zum Arztbesuch oder zur Arbeit. Halten Sie auch dort Abstand von zwei Metern zu anderen Menschen. Waschen Sie häufig die Hände, greifen Sie sich nicht ins Gesicht und essen Sie nicht ohne vorheriges Händewaschen. Beachten Sie die bekannten Hygienemaßnahmen. Nur so können wir erreichen, dass sich das Virus nicht wie bisher verbreitet. Ich habe keinerlei Verständnis dafür, dass sich heute noch Gruppen zum Feiern versammeln und die im Interesse der Allgemeinheit dringend notwendige Zurückhaltung fehlt“ (Quelle: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23530&p=112804#p112804 ).

·        CoronaCare – Hotline der Stadt Neuss für Ältere und Vorerkrankte: Unter 02131/909050 werden Einkäufe und Apothekengänge vermittelt – Helferinnen und Helfer gesucht! Um ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen aufgrund der besonderen Einschränkung durch das Corona–Virus zu unterstützen wird ab Donnerstag, 19. März 2020, eine zusätzliche Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 02131/909050 erhalten die besonders schutzwürdigen Personen Hilfe bei Einkäufen und Apothekengängen. Die Hotline ist von montags bis freitags, 9 bis 15 Uhr, besetzt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neuss vermitteln die „helfenden Hände“. Um dieses wichtige Angebot sicherstellen zu können, werden weitere Helferinnen und Helfer gesucht. Die Stadtverwaltung Neuss bittet daher um Unterstützung. Wer älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen in dieser schweren Zeit unterstützen möchte, kann sich ab sofort unter 02131/902027 melden. Sozialdezernent Ralf Hörsken betont, dass sich neben notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, der Gemeinschaftssinn der Neusser und Neusserinnen in dieser Unterstützung zeigen kann – denn hier trifft es vor allem hilfebedürftige ältere Menschen, die sich selbst nicht mehr versorgen können. – Quelle: Stadt Neuss > https://www.neuss.de/presse/aktuell/18-03-2020-coronacare-hotline-fuer-aeltere-und-vorerkrankte?fbclid=IwAR2twKwgdgdGKlsoWT93F0XctbMUTwBZDPjIn6KFx8IHqKg1aRG_KgRwydY – > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23530&p=112790#p112790

·        Merkel zur Corona-Krise: „Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst“ > https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-676493.html  – Bundeskanzlerin Merkel hat in einer Fernsehansprache am 18.03.2020 an die Disziplin der Bevölkerung appelliert. Es komme in der Corona-Krise auf jeden Einzelnen an, sagte sie. Den Unternehmen sicherte sie Unterstützung zu. „Wir müssen aus Rücksicht voneinander Abstand halten.“ Es sei „existenziell“, das öffentliche Leben so weit es geht herunterzufahren. … > https://www.tagesschau.de/inland/merkel-rede-109.html?fbclid=IwAR0u627HKV85obxiYtGPV8MkaBd6f1UscfD69OGU3FPtEm_6HPdVmCkdE1c

·        Rauchen kann tödlich sein: Das steht inzwischen auf den Zigarettenpackungen. Rauchen ist gleichwohl immer noch die häufigste vermeidbare Todesursache. … Und jetzt kommt die Corona-Bedrohung hinzu … Sofortiger Raucherstopp erscheint alternativlos! > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23530&p=112820#p112820

·        Coronavirus als Urphänomen: Warum uns Nichtstun so schwer fällt – Harald Lesch erklärt und macht Mut! – > https://www.youtube.com/watch?v=u8G2oSUfTs4

·        Reaktionen auf Corona: Panik oder Vernunft? – Rat von Prof. Dr. Nadia Sosnowsky-Waschek: Achtsam sein und sich einen Plan machen, wie Kontrolle im eigenen Alltag wiederhergestellt werden kann, kann den Anflug von `Panik´ senken. Neue Routinen wie zum Beispiel langes, gründliches Händewaschen, Verzicht auf Händeschütteln, Meiden von Menschenansammlungen und gleichzeitig eine positive Umgestaltung des Alltags können hilfreich sein – wie beispielsweise ein ruhiger Spaziergang im Wald, mal wieder ein Buch lesen, ein Bad nehmen. Möglicherweise ist es auch sinnvoll, die Nachrichten nicht im Corona-Lifeticker am Handy zu verfolgen, sondern nur einmal am Abend oder nach einer anderen eigenen Vorgabe. Von der Flut neuer Informationen sollte man zwischenzeitlich pausieren können. … Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23530&p=112719#p112719

Corona-Krise: Solidarität im täglichen Miteinander ist alternativlos!

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.