Heute (29.07.2020) gibt es wieder pünktlich zur Wochenmitte unsere AK-TV-TIPPS für die kommende Zeit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
im Gegensatz zur Vorwoche, wo wir ganz einfach keine empfehlenwerten AK-TV-TIPPS gefunden haben, geben wir Euch heute wieder  als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) nsere AK-TV-TIPPS  (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ak-tv-tipps) für die kommenden Tage.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am SAMSTAG, DEN 01. AUGUST 2020, ab  22.10 UHR, strahlt der TV-SENDER
 
 
 
die Dokumentation  unter dem Titel
 
„DER PAPST – KIRCHE, MACHT UND MACHTMISSBRAUCH““
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die Programmvorschau zur Sendung.
 

Hier eine Kurzbeschreibung der Sendung:

Der Papst – Kirche, Macht und Machtmissbrauch Ist Papst Franziskus am 3. März 2013 in die Fußstapfen eines Papstes getreten, den einen Völkermord ignoriert hat? Gibt es Parallelen im Herrschaftsdenken des umstrittenen Papstes Pius XII. und des NS-Staates? Die Dokumentation enthüllt den Aufstieg der Nationalsozialisten, die Fehltritte der katholischen Kirche und zeigt auf, mit welchen Sünden der Vergangenheit die Kirche noch heute zu kämpfen hat.
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am FREITAG, DEN 07. AUGUST 2020, 20.15, UHR, strahlt der TV-Sender

die Drama unter dem Titel
 
„SCHWABENKINDER“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die Programmvorschau zur Sendung.
 

Kurzbeschreibung zur Sendung: Tirol Ende des 19. Jahrhunderts: Die Not zwingt viele Bergbauern, ihre Kinder den Sommer über nach Schwaben zu schicken, wo sie als Arbeitskräfte an Bauern vermittelt werden. Auch Kaspar, noch nicht einmal zehn Jahre alt, ist unter den „Schwabenkindern“. Nach dem Tod seiner Mutter gibt ihn sein Vater weg: Er soll auf dem Ravensburger Markt an Bauern vermittelt werden.

Mit anderen Kindern aus dem Dorf macht sich Kaspar auf den Weg. Als sie nach entbehrungsreichen Wochen endlich in Ravensburg ankommen, werden sie wie Sklaven feilgeboten. Kaspar trifft es hart: Ihn wählt der Bauer Steinhauser aus, der sich als brutaler Tyrann entpuppt. Für den Jungen beginnt eine Zeit des Leidens. Erst im Jahr 1908 kommt Kaspar als Erwachsener zurück in sein Dorf. Der Vater, den sein Gewissen und der Kummer um den verlorenen Sohn fast das Herz gebrochen hat, liegt im Sterben, doch es bleibt Zeit für die Versöhnung.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am FREITAG, DEN 07. AUGUST 2020, 22.30 UHR, strahlt der TV-SENDER

die Dokumentation unter dem Titel

„SADDAM HUSSEIN – DIE LETZTEN TAGE EINES DIKTATORS“

aus.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch in die Propgrammvorschau der ersten Sendung des Abends:

> https://www.tvmovie.de/tv/saddam-hussein-die-letzten-tage-eines-diktators-134791650  !

Hier die Kurzbeschreibung der Sendung:

Im März 2003, als US-Präsident Bush den Irak unter dem Vorwand angreift, das Land besitze Massenvernichtungswaffen, wird Iraks unbarmherziger Führer Saddam Hussein für viele Iraker zum Märtyrer. Saddam Hussein: ein Tyrann im Nahen Osten, der einst ein wichtiger Verbündeter des Westens war. Ein unbarmherziger Führer, der sein Volk in einen blutigen Krieg mit dem Iran drängte, die kurdische Minderheit seines eigenen Landes vergaste und in Kuwait einmarschierte. „Saddam Hussein – Die letzten Tage eines Diktators“ zeigt das Ende des Diktators – seinen Sturz im Frühjahr 2003 und sein Verschwinden, wie Spezialkräfte ihn aufspürten, Husseins Baath-Partei entmachtet wird, der Irak im Chaos versinkt und Saddam Hussein schließlich angeklagt wird, seine Verurteilung zum Tode am 5. November und seine Hinrichtung am 30. Dezember 2006. Die Dokumentation mit namhaften Zeitzeugen wie dem US-Statthalter im Irak, Paul Bremer, CIA-Analyst John Nixon, dem ehemaligen Stabschef von Colin Powell, Lawrence Wilkerson, und Saddam-Enkelin Harir analysiert dabei auch, wie der Sturz Saddam Husseins und das Zurückdrängen der Macht der Sunniten in Politik und Militär letztlich zur Entstehung des sogenannten IS führte.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn bei Euch Interesse an der einen oder anderen Sendung besteht, so bitten wir um Vormerkung, denn wir werden die Sendetermine auf unserer Homepage nicht wiederholen.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.